Archiv der Kategorie: Allgemein

Neureiche Pokerjugend

Das der Eine oder Andere mit Poker gutes Geld gemacht hat, ist kein Geheimnis. Der Siegeszug von Online Poker in den letzten Jahren hat jedoch wesentlich mehr – und vor allem immer jüngeren – Menschen Zugang zu viel Geld verschafft.

Die jungen Stars der Szene kennt vermutlich jeder, der sich etwas eingehender mit Online Poker beschäftigt: Tom Dwan, Phil Galfond und wie sie nicht alle heißen. Doch auch unter der absoluten Pokerspitze lässt es sich als Profi ganz gut leben.

Der junge Russe Vadim Markushevski steht beispielsweise nicht so sehr im Rampenlicht wie manch anderer, kann jedoch auch mit einer stattlichen Bankroll im Online Casino und einigen Erfolgen bei Live Turnieren aufwarten.
Markushevski begann vor einigen Jahren mit dem Pokerspiel, nachdem er eines Nachts die EPT (European Poker Tour) im Fernsehen verfolgte. Tags darauf suchte er gleich ein Online Casino auf und nahm an seinem ersten Free Roll Turnier teil. Ein halbes Jahr – und einige erspielte Dollar – später, setzte er sich zum ersten Mal an die Echtgeldtische.

Das ganze ist mittlerweile knapp 5 Jahre her, der junge Russe hat sich zum größten Nachwuchstalent seines Landes gemausert und hat ganz klare Ansichten zu seinem Beruf. Ihm ist besonders wichtig, dass im Poker-Alltag keine Langeweile aufkommt, weshalb er immer gerne zwischen Live und Online Poker wechselt.

Jedoch weiß er auch, dass jede Variante ihre Vor- und Nachteile besitzt. So kann man beispielsweise Online viel entspannter und überlegter spielen. Bei seinem ersten Live Turnier wurde Ihm dies bewusst, als er mit schweißnassen, zittrigen Händen am Tisch saß und nicht wusste wie Ihm geschah.

Mittlerweile – nach einigen Jahren als aktiver Profi – hat sich die Nervosität allerdings gelegt und Markushevski kann auf eine beachtliche „Karriere“ zurückblicken. Seinen größter Erfolg erlebte er beim Main Event 2008, wo er sich den vierten Platz und damit ein Preisgeld von knapp $ 635.000,- sichern konnte.

Die Berufsunfaehigkeits-versicherung

BU-Versicherung: Vorsorge für Familien und Singles

Ein toller Job, gutes Geld und ein langsam aber stetig wachsendes Vermögen. Viele Erwerbstätige träumen davon. Und blenden auf dem Weg dorthin leider viel zu oft die Risiken aus. Denn Statistiken zeigen, dass bis zum Rentenalter rund ein Viertel der Erwerbstätigen von der Diagnose Berufsunfähigkeit getroffen wird. Was dies für den Einzelnen heißt, lässt sich an einer Hand abzählen.

Selbst bei einer teilweisen Berufsunfähigkeit reduziert sich das Einkommen teilweise erheblich. Früher oder später kommen dann Betroffene an einen Punkt, ab dem das angesparte Vermögen aufgebraucht ist und die Zahlungsverpflichtungen ihnen schlicht über den Kopf wachsen. Ein durchaus realistisches Szenario.

Vorsorge mit der Berufsunfähigkeitsversicherung

Denn es sind längst nicht mehr nur Unfälle, welche für die Berufsunfähigkeit verantwortlich sind. Unangefochten auf Platz 1 bei den Ursachen liegen psychische Erkrankungen, gefolgt von Krebs und Herz-Kreislauf-Leiden. Die Berufsunfähigkeit auf die leichte Schulter sollte daher niemand nehmen.

Und es geht noch weiter. Eine staatliche Unterstützung erhält nur ein Bruchteil der Erwerbstätigen. Selbständige, Studenten, Auszubildende – ja selbst Beschäftigte gehen mitunter leer aus. Experten raten daher immer wieder zu einer umfassenden privaten Vorsorge – in Form der Berufsunfähigkeitsversicherung.

Mit deren Hilfe lassen sich zumindest finanzielle Risiken aus dem Weg schaffen. Denn die BU-Versicherung zahlt im Leistungsfall eine Rente aus, welche den Einkommensausfall abmildert. Verbraucher, die sich für eine adäquate Vorsorge interessieren, sollten nicht nur den Beitrag im Auge behalten. Was zählt sind die Leistungen – gerade bei einer Versicherung wie der BUV. Eine Entscheidungshilfe – Verbrauchertests. Policen, die im Test gut abschneiden, sind sicher einen genaueren Blick auf die Vertragsbedingungen wert.

BU-Versicherung und abstrakte Verweisung

Eine Klausel sollten interessierte Verbraucher aber immer meiden – das Recht auf abstrakte Verweisung. Hier behält sich der Versicherer das Recht vor, den Versicherungsnehmer auf einen anderen Beruf im Leistungsfall zu verweisen. Und kann daher die Leistung verweigern . Wer sich rundum sicher absichern will, muss daher in der Berufsunfähigkeitsversicherung immer das Kleingedruckte lesen.

Mit Gewinnspielen Geld verdienen

wettbewerbeLängst ist bekannt, dass mit E-Mail-Marketing Geld verdient wird. Wer eine grosse Datenbank an qualifizierten E-Mailadressen hat, der kann mit einem guten Mailing schon mal was reissen. Doch das Hauptproblem bleibt, denn trotz dem schönen „Button“ auf welchem Vermerkt ist, dass man sich doch in den Newsletter eintragen soll, bleibt die Empfängerlist klein.

Gewinnspiele haben sich schon längst vor dem Internet als effektive Leadgenerierungsmassnahme bewährt. Denn auch offline werden Verlosungen und ähnliches angesetzt um an eine potentielle Käuferadresse zu gelangen. Denn wer die Adresse erst einmal hat, der braucht nur noch eine gute Distribution um auch das Produkt an den Mann zu bringen.

So finden Sie im Internet unzählige Partnerprogramme für Gewinnspiele. Mit wettbewerbe.ch hat rueeger media ein Gewinnspiele Content Netzwerk, welches jedes einzelne Gewinnspiel von den Affiliate Anbietern sammelt und in einem Performance Netzwerk bündelt. Dazu gesellen sich Direktbuchungen und für den Endverbraucher eine automatisierte Content Lösung.

Wer also eine Webseite hat, egal ob Regio- oder Funseite, der kann mit Kostenlosen Gewinnspielen schnell mal seine Werbeeinnahmen vergrössern. Lead Performance Marketing, effektiv und einfach eingesetzt, eine von vielen Möglichkeiten um Geld zu verdienen